Verlorene Wette der Leichtathleten und Turner

Verlorene Wette der Leichtathleten und Turner
16:3 - AH besiegen Turner und Leichtathleten
 
Mit 16:3 Toren haben die AH-Fuß-
baller der TSG Ehingen die
Turner und Leichtathleten be-
siegt. An sich nichts außerge-
wöhnliches. Am Freitagabend
ging es in der Wenzelstein-
halle um die Wette zwischen
den Turn- und Leichtathletik-
abteilungen und der AH-Fuß-
ballabteilung, bei der die AH
innerhalb von einer Stunde mit
mindestens 10 Toren Unterschied
gewinnen mussten, sonst
hätten sie das anschließende
Wurstsalatessen im TSG-Vereins-
heim spendieren müssen. Das
wurde von Bernd Knoll, Karl
  
 
Werner, Oliver Rehm und Jürgen
Rederer so beschlossen. Doch
soweit ließen sie es nicht
kommen, und dennoch: "Das
war eine harte Nuss, wir
gewannen erst am Schluss",
sagte AH-Spielleiter Anton
Kammerer nach dem Spiel.
"Wir haben noch lange dis-
kutiert", meinte auch Norbert
Schmid von den Leichtathleten,
die das Essen zusammen mit den
Turnern aus den Abteilungs-
kassen bezahlten. Auch der
nächste Wettkampf ist schon
vereinbart worden: Dann aller-
dings im Volleyball.
  

(Foto: Roland Flad - Südwestpresse Tageszeitung [Ehinger Tablatt] - Ausgabe vom 22. November 2005)