Theresa Sporer bereitet sich auf die WM-Qualifikation vor

Als Meisterin
in die Berge?

Theresa Sporer hat viel vor.
Bei der DM in Stuttgart
möchte sich die Ulmer Turne-
rin für die WM in Dänemark
qualifizieren. Und Deutsche
Meisterin im Sprung werden.

Jeden Tag Sporthalle - auch so
kann man seine Sommerferien ver-
bringen. Doch für Theresa Sporer
bedeutete die tägliche Arbeit auf
dem Kuhberg keine Fron. Schließ-
lich hat die 16-jährige Schülerin ein
großes Ziel: Sie will am Wochen-
ende deutsche Meisterin im Sprung
werden und sich zudem für die
Turn-Weltmeisterschaft qualifizie-
ren. Die findet vom 13. bis 21. Okto-
ber in Aarhus/Dänemark statt.
Doch erst einmal gilt es, bei den
deutschen Meistersychaften am Wo-
chenende in Stuttgart gut abzu-
schneiden und die WM-Kriterien zu
erfüllen. "Die ersten vier im Mehr-
kampf sind sicher dabei. Sollte das
nicht klappen, hat sie als gute Sprin-
gerin dennoch eine Chance", sagt
ihre Trainerin Milena Nolte. Die
WM-Teilnahme wäre ein Ausgleich
für die verpasste EM. Im Frühjahr
hatte eine Rückenverletzung eine
Teilnahme verhindert. Diese Prob-
leme hat die Söflingerin mittler-
weile im Griff. Genauso wie ihren
Überschlagsalto vorwärts mit ein-
einhalb Schrauben. Eine solch
schwierige Übung hat keine andere
deutsche Turnerin im Programm.
Sollte sie damit Meisterin werden,
hat Nolte auch schon eine Beloh-
nung in petto: Eine Woche in den
Bergen statt in der Sporthalle. gek
(Auszug: Südwestpresse Tageszeitung - Ausgabe vom 2. September 2006)